Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Gewinne im Old School Invest

0

Zuvorderst haben wir heute Kasse gemacht. Die Auflösung der Daimler-Position brachte stolze 18% ein.

Aber das ist noch kein Grund, um es sich auf die Schuhsohlen zu drucken, denn es geht noch besser: Bei der Lufthansa haben wir etwa 20% der Position aufgelöst. Hier mit einem sagenhaften Plus von 140%. Der Profit eines Teilverkaufs bei der Carlyle Group mit gut 10% nimmt sich da geradezu bescheiden aus.

Old School Invest am 17.1.2018
Old School Invest am 17.1.2018, Screenshot auf wikifolio.com

Wenig anregend für die Phantasie präsentieren sich dagegen die Bayer-Aktien. Hier verkaufen wir die gesamte Position und gehen mit einem Minus von knapp 5% aus dem Rennen. Ebenso reduzieren wir Blackstone.

Und auch wenn wir weiter optimistisch für den Gesamtmarkt sind, behalten wir das Thema Sicherheit im Auge. Dies tun wir durch den Zukauf eines DAX-Puts – für alle Fälle.

Unterm Strich notiert der Old School Invest weiter nahe am Allzeithoch von letzter Woche, und mit der aufgebauten Kriegskasse sind neue Ziele greifbar geworden.

Die Kommentare sind deaktiviert.